Page 19

cnefortbildung_2016_01_Ausgabeonline

PFLEGEINTERVENTION CNE.fortbildung • 1 I 2016 1 Vorbeugung und Behandlung Herzinfarkt Liebe Pflegende, Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen in Deutschland die häufigste Todesursache dar (Deutsche Herzstiftung 2014). Durch gezielten Einfluss auf Risikofaktoren und die Verbesserung der Therapiemöglichkeiten cne.thieme.de konnte die Mortalitätsrate in den letzten Jahren kontinuierlich gesenkt werden (Gößwald et al. 2013). Infolge des demografischen Wandels kann jedoch mit einer weiteren Zunahme koronarer Herzerkrankungen gerechnet werden (Löwel 2006). Die meisten Risikofaktoren lassen sich durch eine Änderung des Lebensstils beeinflussen. Wie wichtig Präventionsmaßnahmen sind, verdeutlicht eine Studie aus dem Bremer Herzinfarktregister. In ihr konnte nachgewiesen werden, dass in sozial benachteiligten Stadtteilen deutlich mehr und auch jüngere Menschen durch einen Herzinfarkt sterben als in sozial besser gestellten Bezirken. Mögliche Ursachen hierfür werden in einem höheren Anteil an Rauchern sowie Übergewichtigen gesehen (Pressetext DGK 2013). Ein Schwerpunkt pflegerischer Arbeit muss in der Stärkung präventiver Ansätze liegen. Somit kommt eine besondere Bedeutung einerseits der Behandlung und Therapie des akuten Myokardinfarkts zu, andererseits der Beratung und Unterstützung von Menschen zur Umstellung ihrer Lebensgewohnheiten hin zu einem gesundheitsförderlichen Verhalten. Damit sollte bereits im Akutkrankenhaus und nicht erst in Rehabilitationseinrichtungen begonnen werden. Durch den engen Kontakt zu Patienten nehmen Pflegende hier eine Schlüsselrolle ein. Michael Gügel, Pflegedirektion Deutsches Herzzentrum München Inhalt Medizinischer Überblick 2 Pathophysiologie des Herzinfarktes Schmerzbekämpfung und Reperfusion 5 Medikamentöse Therapie Im Notfall muss es schnell gehen 6 Hand in Hand in der Akutsituation Empathie entwickeln 9 Die Perspektive der Betroffenen Prävention von Risikofaktoren 13 Beratungsanlässe nach einem Herzinfarkt Hier geht‘s zum Fragebogen und zur Literatur: cne.thieme.de Foto: Regina Friedle


cnefortbildung_2016_01_Ausgabeonline
To see the actual publication please follow the link above