Page 27

cnefortbildung_2016_01_Ausgabeonline

PFLEGEINTERVENTION CNE.fortbildung • 1 I 2016 9 Foto: Alexander Fischer cne.thieme.de – Empathie entwickeln – Die Perspektive der %HWro̵HnHn +erzinfarkt ² dramatischer Einschnitt im /eben des Betro̥enen und seiner )amilie. .rankheitsbedingte Veränderungen und der Wunsch, einen weiteren Infarkt zu vermeiden, krempeln das Leben komplett um. Den Patienten dabei zu unterstützen und zu bestärken, ist eine wichtige Aufgabe der 3Áege. Von: Nina Kolbe und Stefanie Mentrup Zur Versorgung von Menschen nach einem akuten Myokardinfarkt oder einer KHK gibt es verschiedene Interventionsprogramme. Diese reichen von der Akutversorgung über die Anschlussheilbehandlung (AHB) bis hin zu Disease-Management Programmen (DMP), die den Betroffenen eine verbesserte Kontinuität im Behandlungsprozess anbieten sollen. Traditionell haben Gesundheitsanbieter in einer paternalistischen Form agiert, das heißt, sie haben den Patienten erklärt, was aus ihrer Sicht für die Betroffenen wichtig sei. In Studien wurde aber deutlich, dass diese Angebote nicht dem entsprechen, was die Betroffenen erwarten oder nachfragen (Lloyd-Williams et al. 2005).


cnefortbildung_2016_01_Ausgabeonline
To see the actual publication please follow the link above