Page 31

cnefortbildung_2016_01_Ausgabeonline

PFLEGEINTERVENTION CNE.fortbildung • 1 I 2016 13 Foto: Alexander Fischer cne.thieme.de – Prävention von Risikofaktoren – Beratungsanlässe nach einem Herzinfarkt Nach einem +erzinfarkt ist es fr die meisten Betro̥enen von Bedeutung, ihren /ebensstil zu ändern. +ier k|nnen 3Áegende wichtige Informationen geben und die Patienten dabei unterstützen, ein herzgesundes Leben weiterzuführen. Autor: Michael Gügel Neben der ursächlichen Behandlung des Akutgeschehens ist die langfristige und nachhaltige Änderung des Lebensstils mit eine der wichtigsten Komponenten zur Vermeidung weiterer Infarkte. Hierbei kommt der Beratung und Anleitung von Patienten eine besondere Rolle zu. Um entsprechend auf den Patienten und seine Situation eingehen zu können, ist es hilfreich, sich mit seinen subjektiven Theorien zu Gesundheit und Krankheit zu beschäftigen. Diese sind den wenigsten Patienten bewusst und bestimmen doch ihr Alltagshandeln. Da nahezu alle präventiven Ansätze nur dann wirksam werden können, wenn der Patient seinen Lebensstil dauerhaft verändert, stellt das subjektive Verständnis des Betroffenen einen Schlüssel für das gemeinsame Entwickeln wirksamer Strategien dar (vgl. Franke 2012: 243 ff).


cnefortbildung_2016_01_Ausgabeonline
To see the actual publication please follow the link above