Page 51

cnefortbildung_2016_01_Ausgabeonline

KOMMUNIKATION CNE.fortbildung • 1 I 2016 1 Wir sind ein tolles Team Motivation im Job Liebe Pflegende, um ein motiviertes Team aufzubauen, ist es notwendig, cne.thieme.de sich regelmäßig über Erfolge oder auch Misserfolge auszutauschen. Die Aufgabe des Teamleiters ist es, die Fähigkeiten der Mitarbeiter einzuschätzen und sie entsprechend ihrer Kompetenzen einzusetzen. Hierzu gehört auch die persönliche Motivation, sich mit dem Team zu arrangieren. Wichtig ist ebenfalls, dass die gemeinsamen Ziele von allen Teammitgliedern unterstützt werden. So sollten Sie sich fragen: Wo wollen wir uns verbessern und wofür wollen wir uns einsetzen? Jedes Teammitglied hat besondere Fähigkeiten, die ihn z. B. als Berater, Stabilisator oder Entwickler auszeichnen. Diese Fähigkeiten sollten Sie erkennen, damit sich stabile Teamrollen entwickeln. Hier ist Zusammenarbeit gefragt, damit Sie die Stärken der Mitarbeiter adäquat einsetzen können. Als Vorgesetzter sollten Sie sich auch fragen, wie geht es meinen Mitarbeitern? In regelmäßigen Motivationsgesprächen können Sie ermitteln, welche Bedürfnisse der Kollege hat und welche Ziele Sie gemeinsam verfolgen. Letztlich gehört zur Motivation auch die Selbstmotivation. Dazu sollten Sie herausfinden, was für ein Arbeitstyp Sie sind. Hier kann das Feedback durch Kollegen oder auch von einem Coach hilfreich sein. Setzen Sie sich realistische Ziele, die Sie auch umsetzen können. Einige Übungen und Checklisten können Sie vielleicht dabei unterstützen. Ich wünsche Ihnen für die Bearbeitung des Themas viel Erfolg. Dr. phil. Helga Kirchner, Dipl.-Pädagogin und Lehrerin für Sozialwissenschaft Inhalt Mitwissen, mitdenken, mitentscheiden 2 Motiviertes Pflegeteam gesucht Einer für alle, alle für einen 5 Teamarbeit Bedürfnisorientiert motivieren 9 Motivationstheorie nach Maslow Unter vier Augen 11 Das Motivationsgespräch Für mehr Effizienz 15 Selbstmanagement Hier geht‘s zum Fragebogen und zur Literatur: cne.thieme.de Foto: Alexander Fischer


cnefortbildung_2016_01_Ausgabeonline
To see the actual publication please follow the link above