Page 66

Layout 1

Die Natur kommt auf Anglesey ganz von selbst auf Sie zu. Unsere Küste kann als Area of Outstanding Natural Beauty (Gebiet von außerordentlicher natürlicher Schönheit) viel Wildlife vorweisen und die gesamte Insel besteht aus größeren und kleineren Naturschutzgebieten, von denen manche sogar auf internationaler Ebene bedeutend sind. Einmal Wüste und zurück Ein Sahara-Feeling können Sie im Sand der Abberffraw Dunes bekommen. Diese weitläufigen, vom Wind verwehten Dünen gehören im Vereinigten Königreich zu den größten, sich bewegenden Dünen. Gemeinsam mit dem angrenzenden Strand von Traeth Mawr stehen sie aufgrund ihrer Vielfalt an seltenen Pflanzenund Tierarten als Site of Special Scientific Interest unter besonderem Schutz.. Naturparks Obwohl der Penrhos Coastal Park in der Nähe des geschäftigen Holyhead liegt, bietet er mit seiner Kombination aus Küste, Wald und Wiesen ein völlig intaktes Naturerlebnis. Stelzvögel, wie Regenpfeifer, Austernfischer und Brachvögel durchsuchen dort das Watt nach Futter. Enten, Gänse und Seetaucher kommen im Winter als Besucher vorbei. Zwischen den Bäumen im Wald kann man Spechte, Baumläufer und gelegentlich auch Waldkäuze beobachten. Die Wiesen wiederum sind mit ihren vielen Wildblumen ein Paradies für Schmetterlinge und Bienen. Eine andere Oase der Natur in unmittelbarer Nähe zu Holyhead ist der Breakwater Country Park, in dem Graureiher in Seen geduldig auf Fische warten, man Wanderfalken in Kiesgruben auf der Jagd beobachten sowie Schweinswale, Delfine und Seehunde durch die Wellen schwimmen sehen kann. Zu bewundern ist hier jedoch nicht nur die Fauna, sondern auch die Flora mit ihren zahlreichen Orchideenarten und ihren auffallend rosa Grasnelken, die im Frühling entlang der Landzungen an der Küste blühen. Klippenleben Auch die Klippen von South Stack sind ein wahres Paradies für Vögel. So nisten auf scheinbar nackten Felswänden im Frühjahr sowie in den Sommermonaten Dickschnabellummen, Papageitaucher und Tordalken und erschaffen sich so ihre eigene Felsenstadt, in der Seevögel kreischen und sich durch die Lüfte stürzen. Einen ausgezeichneten Blick hierauf haben Sie vom Ellin’s Tower RSPB Seabird Centre. Für eine bessere Sicht sollten Sie sich allerdings ein Fernglas ausleihen oder sich Liveaufnahmen ansehen, die Sie mitten in die Vogelnester entführen. Puffin Island Welche Vögel sie an der Ostküste von Anglesey auf Puffin Island vor Penmon Point genau sehen werden, garantieren wir Ihnen nicht. Puffins sind aber nur eine der Vogelarten, die Sie auf dieser steilabfallenden, unbewohnten Insel vorfinden. Um einen Blick aus größtmöglicher Nähe zu bekommen und vielleicht auch Dickschnabellummen und Tordalken, die auf den Klippen leben, beobachten zu können, nehmen Sie am besten ein Boot. Außerdem anzutreffen: Seeschwalben und Kormorane, die sich auf der Suche nach Fischen in die Wellen stürzen.


Layout 1
To see the actual publication please follow the link above